Embodied Control

Auf der Basis des Zürcher Ressourcen Modells unterstützen wir Sie in ihrer Haltungsarbeit

Körperarbeit, Zielfindung und -erreichung, innere und äußere Haltung in Einklang bringen!

Die meisten Personen wissen nicht was sie wollen!  Mit dieser Aussage wird man beim Zürcher Ressourcen Modell von Storch/Krause (2002) konfrontiert. Woran das liegt und wie man vor allem eine Lösung findet ist Kernthema dieses Programms. Dies ist natürlich eingebunden in eine ganzheitliche Sichtweise, so dass der Stoffwechsel über Bewegung und Ernährung, die Haltung über Embodiment hin zur sportorientierten Bewegung und die Psyche über Bewegung und Bedürfnisentfaltung verändert wird.

Dies geht mit einer achtsamen Lebenseinstellung einher. Mein Umfeld adaptiert meine neuen Gewohnheiten. Eine Veränderung der Lebenseinstellung, des Stoffwechsels und das bei gleichzeitiger Haltungsveränderung bedarf eines Aufbaus von mindestens acht bis neun Monaten. Zu Beginn des Programms werden die geeigneten Tests durchgeführt und in regelmäßigem und sinnvollem Abstand wiederholt. Die Körperstoffzusammensetzung (BIA), die den Grundumsatz bestimmt und die Stoffe Fett, Wasser und Zellmasse bestimmt, wird frühestens nach sechs Wochen wieder gemessen, da vorher wenig relevante Veränderungen an der Struktur nachzuweisen sind. Die Zunahme der funktionellen Kraft wird in kürzeren Abständen gemessen. Die Einstellung zum Leben, die Zielorientiertheit wird ca. alle vier Wochen abgetestet.